Rose Stach – Woven Memories

Schulleben

Rose Stach, erfolgreiche Künstlerin und Preisträgerin des Buronale-Videokunstpreises, führte unsere Schülerinnen und Schüler exklusiv durch ihre Ausstellung „Woven Memories“ im Stadtmuseum Kaufbeuren.

Nach ihrer Ausbildung als Silberschmiedin an unserer Schule studierte Rose Stach Bildhauerei an der Akademie der Bildenden Künste in München. Die Künstlerin arbeitet vorrangig mit Videos, Installationen und textilen Materialien.  Ihre Arbeiten weisen häufig sozialkritische und geschichtliche Bezüge auf. So verarbeitet die Künstlerin in der schwarz-weißen Videoarbeit „Choises“ Original-Aufnahmen von Judendeportationen im Nationalsozialismus oder sie montiert in „Resistance“ Protestaktionen in Gorleben, Stuttgart und Istanbul zu einem Video. Die projizierten Gewaltszenen „verweben“ sich auf verstörende Weise mit der traditionellen Ornamentik des Teppichs. Klar, dass es hierbei viel zu diskutieren gab.

Die Veranstaltung wurde finanziert durch den Förderverein der Berufsfachschule.