Tag der offenen Tür 2015

Öffentlichkeit, Schulleben

Zahlreiche Besucherinnen und Besucher nützten den Tag der offenen Tür um sich ein Bild der vielfältigen Ausbildungsmöglichkeiten im gestaltenden Handwerk zu machen. In seiner Begrüßung hob der kommissarische Schulleiter Norman Weber hervor, dass die Schule eine handwerklich und gestalterisch fundierte Ausbildung gewährleistet. Dass die Schule damit sehr erfolgreich ist, konnten er und seine Frau bei einem Besuch in der Millionenmetropole Hangzhou / China erfahren. Die dortige Hochschule China Academy of Art (CAA) hatte das Angebot ausgesprochen mit der BFS für Glas und Schmuck ein internationales Austauschprogramm zu organisieren. Bei der CAA handelt sich um eine Kunsthochschule mit rund 10 000 Studierenden in Hangzhou und Schanghai.

Wie sehr sich die Schule auch über die Zeit nach der Ausbildung hinaus für Ihre Absolventinnen und Absolventen engagiert, zeigt sich im neu geschaffenen Förderpreis der Kaufbeurer Künstler Stiftung. Der Preis in Höhe von 3000€, der alle drei Jahre vergeben wird, richtet sich an ehemalige Schülerinnen und Schüler der Schule. Der Förderpreis soll auf besonders begabte Absolventinnen und Absolventen der Staatlichen Berufsfachschule für Glas und Schmuck aufmerksam machen, ihre künstlerischen Fähigkeiten und Fertigkeiten würdigen sowie den Start in die Selbständigkeit erleichtern. Norman Weber bedankte sich bei der Kaufbeurer Künstler Stiftung, insbesondere bei Frau Dr. Kunz-Ott und Herrn Endhardt für die hervorragende Zusammenarbeit.

Anschließend konnten die Besucherinnen und Besucher den zweiten fertiggestellten Abschnitt der Erweiterung – den Bibliothekstrakt – bewundern und in der renovierten Aula des Altbaus Preziosen und Kostbarkeiten erwerben, die die Schülerinnen und Schüler für diesen besonderen Tag gefertigt hatten.