Mehr als 330 Schülerinnen und Schüler

Öffentlichkeit, Techniken

besuchten den zweiten „Tag des offenen Unterrichts“ an der Staatlichen Berufsfachschule für Glas und Schmuck. Der Andrang und das Interesse der Schülerinnen und Schüler aus ganz Schwaben hat die Erwartungen der Schulleitung weit übertroffen.

Interessierte konnten sich in den Werkstätten ein gutes Bild über das Ausbildungsangebot unserer Schule machen. Herr Kirchmaier, Schulleiter der Staatlichen Berufsfachschule Ostallgäu in Marktoberdorf und Kooperationspartner unserer Schule, stellte das Modell „Berufsschule Plus“ vor. Berufsschule Plus ermöglicht Auszubildenden neben der Berufsausbildung den Erwerb der Hochschulreife an der Berufsschule. Beim Modellversuch Berufsschule Plus (BSPlus) können Schülerinnen und Schüler mit mittlerem Schulabschluss seit dem Schuljahr 2008/09 parallel zur Ausbildung in drei Jahren die Hochschulreife (früher Fachhochschulreife) erwerben. Sie sparen sich damit ein Jahr an der sonst anschließenden Berufsoberschule (BOS). Also: ein direkter Weg zum Ingenieur oder Produkt- und Schmuckdesigner.