Förderpreis 2016

Öffentlichkeit, Schulleben

Am Freitag, 16.12.2016, wurde der Förderpreis 2016 für Absolventinnen und Absolventen an Angelika Kern verliehen. Die Künstlerin Angelika Kern hatte 2009 erfolgreich ihre Ausbildung zur Silberschmiedin an der Staatlichen Berufsfachschule für Glas und Schmuck abgelegt und anschließend an der Akademie in Nürnberg studiert.

Ebenfalls  zur Preisverleihung im Gewölbe der Kreis- und Stadtsparkasse Kaufbeuren waren auch zwei weitere Finalistinnen gekommen, Nadine Kuffner und Julia Obermaier. Julia Obermaier konnte 2016 ihr Studium „Edelstein und Schmuck“ an der Fachhochschule Trier / Campus Idar-Oberstein erfolgreich abschließen. Nadine Kuffner, die nach dem Studium an der Konstfack in Stockholm nun wieder in München studiert, wird im Februar die Diplomprüfung an der Akademie der Bildenden Künste ablegen.

Die Ausstellung der Preisträgerin und der Finalistinnen mit dem Titel „Gedächtnis“ zeigt sehr subtil die Auseinandersetzung mit den Themen Vergänglichkeit  und Erinnerung. Es ist sehr spannend und interessant wie die Künstlerinnen diese Themen in Schmuck und Gerät übersetzen. So werden die Besucherinnen und Besuchern zunächst überrascht sein, da herkömmliche Erwartungen an Schmuck und Gerät hinsichtlich Material und Verarbeitung zunächst unterlaufen werden. Lässt man sich jedoch auf das Angebot der Ausstellung ein, wird man mit einem ästhetischen und inhaltlichen Gewinn belohnt.

Die Ausstellung ist noch bis zum 5. Januar zu sehen.